Ich freue mich, dass Sie meine Homepage gefunden haben!

Hier finden Sie Informationen über meine Person, meine Aktivitäten und Interessen. Sie können auch auf viele meiner wissenschaftlichen Arbeiten und auf andere von mir geschriebenen Texte zugreifen.

 

--> Wissenschaftliche Arbeiten und Standpunkte

--> Bahnkonzepte

--> Meine Seite bei der Universität Siegen

 

Von 2011 bis 2014 war ich wissenschaftlicher Mitarbeiter beim Analytic-Theology Projekt der Universität Innsbruck. Hier geht es zu meiner dortigen Internetpräsenz. Seit September 2014 arbeite ich am Lehrstuhl für Systematische Theologie der Universität Siegen. Hier geht es zu meiner Homepage bei Academia.

 

A full publication list and a list of my papers in English can be found here

 


Aktuelle Beiträge:

 
Lebensstil, Klimawandel, Hunger Drucken E-Mail
Mittwoch, 03. Dezember 2008 um 11:57

[Download PDF] 

Der Klimawandel lässt sich nüchtern als das größte je vorgekommene Marktversagen beschreiben. Bei einem Marktversagen gelingt es dem Markt nicht, Güter effizient zu verteilen; es geht meist mit einer Verschwendung knapper Ressourcen einher. Die Gründe für dieses Marktversagen sind einerseits die Atmosphäre als öffentliches Gut, andererseits die temporal und lokal verzerrten finanziellen Auswirkungen.

LAST_UPDATED2
 
Absolutely Undecidable Problems and the Power of Mathematical Reasoning Drucken E-Mail
Dienstag, 11. Mai 2010 um 20:47

[Download PDF]

This paper discusses the implications of Gödel’s Incompleteness Theorems on epistemology, especially on the question of computability of mathematical reasoning. Arguments are presented by John Lucas, David Chalmers, William Reinhardt and Timothy Carlson.

 

LAST_UPDATED2
 
Christliche Werte in der Politik Drucken E-Mail
Montag, 30. Januar 2012 um 16:43

[Download PDF]

 Auch im 21. Jahrhundert zeigt sich in vielen politisch-religiösen Konflikten, dass religiöse Wertvorstellungen oft nicht mit denen unserer „aufgeklärten“ Gesellschaft übereinstimmen. Wie sollen wir damit umgehen? Um diese Frage beantworten zu können, müssen wir zuerst das Verhältnis von Religion und Ethik – also auch das von Glaube und Vernunft – klären.

ÖkologiePolitik 153 (2012), S. 24 - 26.

 

LAST_UPDATED2
 
Dekohärenz vs. Willensfreiheit Drucken E-Mail
Mittwoch, 03. Dezember 2008 um 16:00

[Download PDF]

I. Das Leib-Seele-Problem

Falls man beweisen könnte, dass das Gehirn vollständig kausal determiniert ist, wird es eine äußerst schwierige Aufgabe für einen Libertinisten, seine These vom freien Willen des Menschen aufrechtzuerhalten. Doch wie kommt man überhaupt zur Annahme, dass alle Prozesse, die im Gehirn ablaufen, determiniert sind? Und was wären die Folgen für unser Weltbild, wenn dies wirklich der Fall wäre?

LAST_UPDATED2